1. März 2018

Der Zwergengarten PiCollini auf Spurensuche im Schnee

Immer wieder freuen wir uns darüber, was uns die Natur alles hergibt. Die Kinder sind erfreut über jedes kleine Wunder, das es draußen zu entdecken gibt. Die großen Maisfelder besuchen wir auch im Winter sehr gerne. Dort haben wir jede Menge Platz, um unsere Erkundungsreisen zu machen.

Beim letzten Besuch fanden die Kinder unserer Käferle-Gruppe verschiedenste Abdrücke im Schnee, darunter auch Tierspuren. Zu sehen gab es Spuren der Enten, die nebenan im Fluss schwammen, und Spuren von Vögeln, welche über den Köpfen der Kinder umherflogen. Diese waren begeistert und die Motivation, noch andere Spuren zu finden, war riesig.

Was uns begeisterte, waren die vielfältigen Ideen der Kinder. Mit Stöcken zeichneten sie beispielsweise die Spuren der Tiere im Schnee nach, oder aber bestaunten und verglichen ihre eigenen Fußabdrücke genauestens.

Zurück im Zwergengarten gab es dann für alle einen warmen Tee und die Kinder erzählten ihren Eltern voller Freude, was es draußen zu entdecken gab.

Kinder des Zwergengarten PiCollini auf Spurensuche im Schnee
Kinder des Zwergengarten PiCollini auf Spurensuche im Schnee
Kinder des Zwergengarten PiCollini auf Spurensuche im Schnee

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind und Statistik-Cookies. Sie entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutzhinweise & Impressum.