Verein Tagesbetreuung

Infos für Gemeinden

Die Vorarlberger Tagesmütter gGmbH organisiert seit 2005  Mittags- und Nachmittagsbetreuung an Vorarlberger Volks- und Mittelschulen.

Im Rahmen der Schülerbetreuung an Schulen werden Schulkinder direkt in der Schule oder in Räumlichkeiten in der Nähe der Schule nach Ende des Unterrichts betreut.
Die Aufsicht erfolgt durch Betreuungspersonal der Vorarlberger Tagesmütter gGmbH.
Das Betreuungsausmaß richtet sich nach dem jeweiligen Bedarf an der Schule.
Dies bedeutet, dass an jeder Schule genau der dort benötigte Umfang an Betreuung angeboten wird  z.B. Mittagsbetreuung, Nachmittagsbetreuung oder beides in Kombination.
Diese Betreuung beinhaltet üblicherweise ein Mittagessen, Hausaufgabenbegleitung und Freizeitaktivitäten.

Unsere Auftragsgeber sind Gemeinden und Schulen.
Damit eine Schülerbetreuung eröffnet werden kann, ist es notwendig, dass die Standortgemeinde den Bedarf bestätigt und mitfinanziert.

Die Finanzierung erfolgt über Elternbeiträge, Personalkostenförderungen des Landes und des Bundes und durch Beiträge der Gemeinde.
Um Personalkostenförderungen des Landes und des Bundes zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.
Diese  sind in den Richtlinien des Landes und des Bundes  zur Förderung von Schülerbetreuungen an Schulen außerhalb der Unterrichtszeit festgelegt.

Für die Bereitstellung der Räumlichkeiten ist die Schule bzw. die Gemeinde zuständig.
Der Raumbedarf richtet sich nach dem Betreuungsumfang.
Für die Nachmittagsbetreuung müssen eigene, ausschließlich  für die Schülerbetreuung  vorgesehene Räumlichkeiten vorhanden sein.

Die Betreuung erfolgt grundsätzlich nur an Schultagen.
An schulfreien Tagen bzw. in den Ferien kann auf Wunsch der Gemeinde ebenfalls Betreuung angeboten werden.

Als Träger der Schülerbetreuung übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Abstimmung des Angebots mit Gemeinden und Schulen
  • Information der Eltern
  • Organisation der Anmeldung in Abstimmung mit Schule und Gemeinde
  • Abrechnung mit den Eltern (Betreuungskosten, Mittagessen)
  • Abrechnung mit Gemeinde und Land
  • Personalsuche, -auswahl und –verrechnung
  • Buchhaltung
  • Budgetierung
  • Koordination zwischen Gemeinde, BetreuerInnen, Eltern, Land
  • Inhaltliche und organisatorische Abstimmung mit den Betreuungspersonen
  • Fortbildung der BetreuerInnen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Statistik

Sollten Sie an einer Schülerbetreuung in Ihrer Gemeinde interessiert sein, erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.